Vollmondmeditationen


Vollmondmeditation am Samstag 24. Februar von 19 bis 21 Uhr

Ort: Bei Wolfgang Fuchsberger

Beitrag: Dana (Spende). 


Der Abend beginnt mit dem Singen von Liedern, unter Begleitung auf dem Flügel. Melodie und Text, oftmals Worte aus dem Dhammapada, öffnen das Herz und lassen einen weiten Raum für Mettā (liebevolle Güte) und umfassendes Gewahrsein entstehen. Eine darauf folgende Periode der stillen Meditation im Sitzen schafft Präsenz im gegenwärtigen Moment, ebenso wie die darauffolgende Gehmeditation. Nach einem kurzen Vortrag und einem Austausch darüber, folgen zum Abschluss noch ein oder zwei Lieder, endend mit einer gesungenen traditionellen Segensformel. Ein gemeinsames Essen beendet schließlich den Abend.