Nächste Veranstaltungen


Vollmondmeditation am Freitag, 10. Jänner von 19 bis 21 Uhr

Veranstaltungsort: Bei Wolfgang Fuchsberger, Josef-von-Eichendorff Str. 22

Organisationsbeitrag: Dana (Spende).


 

Der Abend beginnt mit dem Singen von Liedern, unter Begleitung auf dem Flügel. Melodie und Text öffnen Herz und Geist und lassen Raum für umfassendes Gewahrsein und liebevolle Güte (Metta) entstehen. Eine darauf folgende Periode der stillen Meditation im Sitzen und Gehen schafft Präsenz im gegenwärtigen Moment. Es folgt ein kurzer Vortrag zu Themen der Lehre mit anschliessendem Austausch. Mit einem gemeinsam eingenommenen Essen endet die Feier.

Jede*r Interessierte, Anfänger*innen sowie erfahrene Meditierende sind dazu herzlich eingeladen. Anmeldung bitte mit obigem Button.


Gastvortrag mit Rev. MyoE Doris Harder am Dienstag, 14. Jänner von 19 bis 21 Uhr

Honorar für die Lehrende: Dana (Spende). Anmeldung nicht nötig.

 

Doris Harder ist ordinierte Zen Priesterin in zwei buddhistischen Linien. Sie praktiziert seit 1993 und verbrachte mehrere Jahre in buddhistischen Klöstern und Zentren, davon sieben Jahre am San Francisco Zen Center.

Sie arbeitet aktiv in der ÖBR (Organisation des Buddhistischen Filmfestes Wien 2013, Hospizausbildung, Mitarbeiterin in der Redaktion), schreibt für Magazine, hält Vorträge und ist auch auf europäischer Ebene mit buddhistischen Lehrer*innen vernetzt. In Wien unterrichtet sie buddhistische Ethik für angehende Yogalehrer*innen in der "Yogawerkstatt", wo auch ihre Zen Gruppe beherbergt ist. 


Mitgliederversammlung am Dienstag, 21. Jänner von 19 bis 21 Uhr

Zu dieser Mitgliederversammlung im Buddhistischen Zentrum Salzburg sind alle Mitglieder sehr herzlich eingeladen.


Meditationstag mit Bhante Seelawansa am Sonntag, 23. Februar von 9 bis 16 Uhr

Thema: Gefühle und Emotionen - Last des Lebens oder Mittel zur Erkenntnis

Veranstaltungsort: Buddhistisches Zentrum Salzburg

Organisationsbeitrag: € 25

Honorar für die Lehrenden: Dana (Spende)


 

Bhante Dr. Seelawansa Wijayarajapura Maha Thero ist der spirituelle Leiter des Theravada Buddhismus in Österreich und Ehrenmitglied der Theravada Gruppe Salzburg.

 Geboren 1954 in Sri Lanka trat er mit zehn Jahren in den Orden ein. Er besuchte die Universität in Sri Lanka, wo er Englisch und Deutsch erlernte. Nach dem Studium Tätigkeit als Lehrer. 1982 kam Bhante Seelawansa nach Österreich und studierte erst in Salzburg, danach in Wien Deutsch.

Er ist Leiter des  Dhammazentrums Nyanaponika in Wien.

 

Wiederholte Aufenthalte in Sri Lanka, um soziale Projekte zu betreuen. 2007 wurde ihm dort der Titel "Europa Mahadvipa Dhammadatu Sanghapati" verliehen, mit dem er für seine Verdienste in Europa geehrt wurde.