Nächste Veranstaltungen


Gastvortrag mit Florian Palzinsky am Dienstag, 20August von 19 bis 21 Uhr

Veranstaltungsort: Buddhistisches Zentrum Salzburg

Thema: Liebevolle Aufmerksamkeit gegenüber Körper, Lebensenergie und Geist

Honorar für den Lehrenden: Dana (Spende)

 

Florian Palzinsky ist 1969 in Oberösterreich geboren. Nach Schulabschluss an einem Humanistischen Gymnasium Leben und Mitarbeit auf biologischen Farmen in Amerika und in buddhistischen Zentren in Europa.

 

Von 1992 bis 2004 buddhistischer Mönch in Thailand und Sri Lanka. Seit 2001 Yoga Training, seit 2004 Yogalehrer Ausbildungen und Weiterbildungen in Australien und Europa. 2004 Buchveröffentlichung "Wie ein Fremder im Paradies". 

Florian Palzinsky lebt in Oberösterreich und unterrichtet als freiberuflicher Yoga- und Meditationslehrer. Regelmäßige Aufenthalte in Indien.


Vollmondmeditation am Samstag, 14. September von 19 bis 21 Uhr

Veranstaltungsort: Bei Wolfgang Fuchsberger, Josef-von-Eichendorffstr. 22, Salzburg

Organisationsbeitrag: Dana (Spende)


Der Abend beginnt mit dem Singen von Liedern. Melodie und Text, oftmals Worte aus dem Dhammapada, öffnen das Herz und lassen einen weiten Raum für Metta (liebende Güte) und umfassendes Gewahrsein entstehen. Eine darauf folgende Periode der stillen Meditation im Sitzen und Gehen schafft Präsenz im gegenwärtigen Moment. Während im Anschluss ein Text vorgelesen wird, bewirkt das meditative Zuhören eine Atmosphäre tiefer Stille. Einem Austausch über den Text folgen zum Abschluss noch ein oder zwei Lieder. Ein gemeinsames Essen beendet schliesslich den Abend.

Jede*r Interessierte, Anfänger*innen sowie erfahrene Meditierende sind dazu herzlich eingeladen. Bitte um Anmeldung.


Meditationstag mit Viriya M. Wiesberger am Sonntag, 29. September von 10 bis 17 Uhr

Thema: Was uns antreibt. Über Neigungen (anusaya) und Triebe (asava) auf der Grundlage von M.2 

Organisationsbeitrag: € 25

Honorar für den Lehrenden: Dana (Spende)


 

Viriya (Manfred Wiesberger) war sechs Jahre Mönch in Thailand und lernte  Ānāpānasati, die Methode, mit der der Buddha das Erwachen erlangte, von dem großen Gelehrten und Meditationsmeister Ajahn Buddhadasa. In dessen Auftrag leitete er einige Jahre die monatlichen Meditationskurse für Ausländer in Suan Mokkh.


Seit seiner Rückkehr in den Laienstand ist er in der Buddhistischen Gesellschaft München aktiv und leitet das Dhamma-Dana-Projekt.