Gastlehrer


In unserer Praxis der buddhistischen Lehre werden wir regelmäßig von erfahrenen buddhistischen Lehrern durch Meditationstage, Vorträge, Gespräche und Kurse unterstützt.


 Bhante Dr. Seelawansa

Bhante Dr. Seelawansa Wijayarajapura Maha Thero ist der spirituelle Leiter des Theravada Buddhismus in Österreich und Ehrenmitglied der Theravada Gruppe Salzburg.

 

Geboren 1954 in Sri Lanka trat er mit zehn Jahren in den Orden ein. Er besuchte die Universität in Sri Lanka, wo er Englisch und Deutsch erlernte. Nach dem Studium Tätigkeit als Lehrer. 1982 kam Bhante Seelawansa nach Österreich und studierte erst in Salzburg, danach in Wien Deutsch.

Er ist Leiter des  Dhammazentrums Nyanaponika in Wien.

 

Wiederholte Aufenthalte in Sri Lanka, um soziale Projekte zu betreuen. 2007 wurde ihm dort der Titel "Europa Mahadvipa Dhammadatu Sanghapati" verliehen, mit dem er für seine Verdienste in Europa geehrt wurde.


 Bhante Pemasiri

Bhante Pemasiri ist buddhistischer Mönch der Theravada Tradition mit einem tiefen Verständnis der Buddhalehre, geprägt von Mitgefühl und Humor.

 

Geboren 1941 in Sri Lanka, Meditationsausbildung unter anderem bei dem burmesischen Meister U Pandita. Zwölf Jahre lang Leiter des Lanka Vipassana Centers in Colombo, gegenwärtig Abt des Klosters Sumathipala Na Himi Senasun Arana. Betont und lehrt den philosophischen Zugang zum Dhamma. Zahlreiche Schüler aus dem In- und Ausland, Lehrer von Bhante Seelawansa, dem spirituellen Leiter der Theravada Gruppe Salzburg.

 

Autor des Buches "Walking the Tightrope".


Bhante Sukhacitto

Geb. 1963, begegnete der Buddhalehre 1986 in Thailand in Wat Suan Mokkh durch den Lehrer Ajahn Buddhadasa und ist seit 1990 voll ordinierter Mönch (Bhikkhu).

1993 kehrte er in den Westen zurück und sammelte Erfahrungen auch in anderen buddhistischen Traditionen. Vor über zehn Jahren lernte er den Einsichtsdialog und Dharma Kontemplation kennen und wurde tief berührt durch dessen transformierende Kraft.


Mehrjährige Ausbildung unter der Leitung von Gregory Kramer, er unterrichtet diese Methode in verschiedenen Ländern Europas. 2016 Gründung des Klosters Kalyana Mitta Vihara nahe Hannover 


Viriya Manfred Wiesberger

Viriya (Manfred Wiesberger) war sechs Jahre Mönch in Thailand und lernte  Ānāpānasati, die Methode, mit der der Buddha das Erwachen erlangte, von dem großen Gelehrten und Meditationsmeister Ajahn Buddhadasa. In dessen Auftrag leitete er einige Jahre die monatlichen Meditationskurse für Ausländer in Suan Mokkh.


Seit seiner Rückkehr in den Laienstand ist er in der Buddhistischen Gesellschaft München aktiv und leitet das Dhamma-Dana-Projekt.


Acharn Mae Chee Brigitte Schrottenbacher

Brigitte Schrottenbacher stammt aus Österreich, trat 1990 in einem Kloster in Thailand in den Orden ein und lehrt und lebt seitdem als  Nonne Acharn Mae Chee in verschiedenen Klöstern in Thailand. Sie ist eine international anerkannte Dhamma-Lehrerin und unternimmt regelmäßige Reisen nach Europa, um dort Unterweisungen in Samatha- und Vipassanameditation zu geben.

 

2009 erhielt sie am Internationalen UN-Weltfrauentag die Auszeichnung "Outstanding Woman in Buddhism".

Acharn Mae Brigitte Schrottenbacher lebt und unterrichtet im Wat Prayong Gittivanaram Internationalem Meditationszentrum.


Christoph Köck

Geboren 1962. Von 1984 bis 2001 Mönch in der Theravada-Tradition, vornehmlich in Klöstern Ajahn Chahs in Thailand und Europa.

 

Nach Austritt aus dem Klosterleben 11 Jahre tätig in der ambulanten Betreuung psychisch Kranker. Fortsetzung dieser Tätigkeit bei der Windhorse Gesellschaft Wien seit 2012. Ausbildung in Personzentrierter Psychotherapie; Psychotherapeut in freier Praxis. Internationale Lehrtätigkeit für Achtsamkeitsmeditation.

 

Gründungsmitglied des MBSR-Verband Austria. Langjährige Fortbildung in gewaltfreier Kommunikation (M. Rosenberg) und Einsichtsdialog (G. Kramer). 


Rev. MyoE Doris Harder

Rev. MyoE Doris Harder ist ordinierte Zen Priesterin in zwei buddhistischen Linien. Sie praktiziert seit 1993 und verbrachte mehrere Jahre in buddhistischen Klöstern und Zentren, davon 7 Jahre am San Francisco Zen Center.

 

Sie arbeitet aktiv in der ÖBR (Organisation des Buddhistischen Filmfestes Wien 2013; Hospiz-Ausbildung; Mitarbeiterin in der Redaktion), schreibt für Magazine, hält Vorträge und ist auch auf europäischer Ebene mit buddhistischen LehrerInnen vernetzt.

 

In Wien unterrichtet sie Buddhistische Ethik für angehende YogalehrerInnen in der "Yogawerkstatt", wo auch ihre Zen Gruppe beherbergt ist.


Ayya Agganyani

Ayya Agganyani, geboren 1954 in München, Naturwissenschaftlerin und ehemalige Geschäftsführerin der Deutschen Buddhistischen Union (DBU), ist buddhistische Nonne in der Theravada-Tradition. Sie leitet die Theravada-AG in der DBU und ist spirituelle Lehrerin im Abhidhamma-Förderverein e.V.

Sie hat ein Buddha-Dhamma-Diplomstudium in Myanmar absolviert. Ihr langjähriger Lehrer ist Sayadaw Dr. Nandamala aus Myanmar, in dessen Kloster und Zentren sie jährlich weiterlernt und praktiziert.

Sie unterrichtet, übersetzt und schreibt in Deutsch und Englisch über Abhidhamma und Vipassana.


Matthias Scharlipp

Matthias Nyanacitta Scharlipp (Jg. 1961) praktiziert seit mehr als zwei Jahrzehnten Achtsamkeits- und Einsichtsmeditation. 

Nach Studium und Anwaltstätigkeit in Konstanz am Bodensee und Anschluss an den buddhistischen Kreis um Kurt Onken im "Haus der Stille" (St. Gallen, CH) reiste er 1994 nach Thailand für ein erstes intensives Meditationsretreat bei Rosemary und Steve Weissman im internationalen Meditation Center von Wat Kow Tahm. Von 1996-2000 arbeitete er für den Buddha-Haus e.V. und half dort im Allgäu Ayya Khema beim Aufbau des Waldklosters Metta Vihara, wo er später auch ordiniert wurde und lebte. Seit 1997 führt er auf Wunsch seiner Lehrerin Ayya Khema Achtsamkeits- und Meditationstage durch. Sie gab ihm dafür den Namen Nyanacitta ("Herzensweisheit") und autorisierte ihn 1997 zum Dhammalehrer. Im Jahr 2000 verließ er das Allgäu, um seine Praxis in Sri Lanka, Indien und Thailand zu vertiefen. Von 2001-2006 lebte und arbeitete er im Wat Kow Tahm als Assistent von R. und S. Weissman. 2006 kehrte er nach Deutschland zurück. Nach diesen Jahren intensiver meditativer und karitativer Arbeit  lebt Matthias Nyanacitta heute mit Ehefrau und Pflegekindern in Berlin. Dort lehrt er neben seiner Tätigkeit als Dhammalehrer an einer Hochschule, ist in der Schularbeit und Lehrerfortbildung tätig und engagiert sich für gesellschaftliche Risikogruppen. Weiteres unter www.achtsam-per-se.de 


Florian Palzinsky

Geboren 1969 in Oberösterreich. Nach Schulabschluss an einem Humanistischen Gymnasium Leben und Mitarbeit auf biologischen Farmen in Amerika und in buddhistischen Zentren in Europa.

 

Von 1992 bis 2004 buddhistischer Mönch in Thailand und Sri Lanka. Seit 2001 Yoga Training, seit 2004 Yogalehrer Ausbildungen und Weiterbildungen in Australien und Europa. 2004 Buchveröffentlichung "Wie ein Fremder im Paradies".

 

Florian Palzinsky lebt in Oberösterreich und unterrichtet als freiberuflicher Yoga- und Meditationslehrer. Regelmäßige Aufenthalte in Indien.